Einweihung der Kinderkrippe in Söllhuben am 18.10.2013

Fotos und Text: Gerhard Niessen; OVB
Gleich doppelten Grund zur Freude hatten Kinder und Erzieherinnen des Katholischen Kindergartens St. Rupert Söllhuben in der Gemeinde Riedering. Eine Kinderkrippe für Kinder ab einem Jahr wurde eingerichtet, ebenso wurden die erheblichen Schäden aus dem Unwetterjahr, das 2011 über die Gemeinde hinwegfegte, beseitigt. Der Söllhubener Kindergarten ist mit zwei Gruppen von je 25 Kindern belegt. Jetzt kommt noch die Kinderkrippe, vorerst mit sechs Kindern, ab Dezember mit acht Kindern, dazu.

Zur feierlichen Einweihung kamen Riederings Bürgermeister Josef Häusler, Gemeindereferent Tobias Gaiser für die Kirche und Architekt Hans Wagenstaller in die neuen Räume.

Die Kinder begrüßten die Besucher mit einem Lied. "Die Hiobsbotschaften überschlugen sich im Juni 2011", stellte Bürgermeister Josef Häusler in seiner Ansprache klar. Der Keller sei komplett überflutet gewesen, im Erdgeschoss seien Schäden entstanden, auch die Außenanlagen mit den Parkplätzen seien schwer verwüstet worden. Es sei nicht leicht gewesen, während der Umbauphase den Betrieb aufrecht zu erhalten, aber das Personal mit Leiterin Andrea Daxenberger habe das hervorragend geschafft, so der Bürgermeister. Häuslers Dank galt auch dem Architekt, dem Elternbeirat für die konstruktiven Denkanstöße und den Nachbarn für ihre Geduld.

Architekt Hans Wagenstaller erläuterte die technische Seite des Baus. Der Wasserschaden sei beseitigt, dabei mehrere Verbesserungen eingebaut worden. Die Krippe sei im ersten Stock entstanden, neu sei auch ein Ruheraum. Auch die Parkplätze seien umfassend renoviert worden. Die Kosten hätten 380000 Euro betragen, davon habe die Gemeinde Riedering etwa 200000 Euro zu tragen.

Gemeindereferent Tobias Gaiser sprach über Kinder und Mütter. Schon Jesus habe gesagt: "Lasset die Kinder zu mir kommen."

Aufgelockert wurde die Feier erneut mit einem Lied aus frischen Kinderstimmen. Kindergartenleiterin Andrea Daxenberger erklärte, sie sei "froh und glücklich", dass Renovierung und Umbau so schön geworden seien.

Dann segnete Tobias Gaiser den neuen Krippenraum. Mit einem gemütlichen Beisammensein wurde die Einweihung abgeschlossen.