Riederinger und Neukirchen Ministranten auf Besuch im Kloster Ettal

Die Sakristei in Ettal ist fast so groß wie die in Riedering

Bei der diesjährigen Firmung hat Abt Barnabas vom Benediktinerkloster Ettal die Riederinger und Neukirchner Ministranten zu sich eingeladen. Diese Einladung wurde schnell angenommen: Schon am 05. Oktober 2013 fuhren wir mit dem Bus ca. 2 h dort hin. Pater Benno zeigte uns dort engagiert die Klosterkirche. Besonders beeindruckte mich dabei die große Kuppel und die riesige und sehr sehenswerte Sakristei. Pater Benno zeigte uns gleich danach - mit einem Augenzwinkern - noch eine Besonderheit: den nur 1 m² kleinen Raum, in dem sich die Ministranten dort umziehen müssen. Auch erklärte er, wie der Alltag mit Beten und Arbeiten gestaltet ist.

Anschließend begrüßte uns auch Abt Barnabas, der sich den vielen Fragen von uns allen stellte. Interessant fand ich, dass er auch mit einer Lederhose bekleidet sein darf, wenn er außer Haus geht. Leider war an diesem Tag scheußliches Wetter, deshalb beschlossen wir, den geplanten Abstecher in die Partnachklamm ausfallen zu lassen. Stattdessen saßen wir noch gemütlich im Bräustüberl im Kloster Benediktbeuren, das wir statt dessen noch ansteuerten, und machten uns danach recht beeindruckt wieder auf den Heimweg.

Magdalena Moosrainer